Emmanuel Macron - "Der revolutionäre Präsident"

15.11.2021 - 15.11.2021 in Bonn (Seminarnummer 5/153/21)

Große Hoffnungen lagen auf Emmanuel Macron, als der junge Kandidat 2017 die französische Präsidentschaftswahl mit der von ihm gegründeten Partei En Marche gewann. Mit liberalen, pro-europäischen Positionen und der ehrgeizigen Vision neuer Stärke hat der Nordfranzose auch bei vielen Menschen jenseits des Rheins Hoffnungen geweckt. Im vierten Jahr seiner Amtszeit steht der junge Präsident massiv unter Druck, denn seine Wiederwahl im kommenden Jahr gilt alles andere als sicher. Wie steht es um Emmanuel Macron, den „revolutionären Präsidenten“?

Gemeinsam laden das Institut français Bonn, die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und das Gustav-Stresemann-Institut Sie ein, einen Blick auf die turbulente Amtszeit Macrons und sein Land zu werfen. Joseph de Weck, Politologe und Autor des Buches „Emmanuel Macron: Der revolutionäre Präsident“, Dr. Ulrike Guérot, Professorin für Europapolitik an der Universität Bonn und N.N. analysieren die vielfältigen Initiativen des französischen Präsidenten und blicken auf die im April 2022 anstehenden Wahlen in unserem Nachbarland. Moderiert wird die Veranstaltung von Andreas Noll, Redakteur beim Deutschlandfunk. 

Wir laden Sie herzlich ein zum Podiumsgespräch am 15.11.2021 von 18:30 Uhr – 20:00 Uhr. 

Im Anschluss an die Veranstaltung haben Interessierte die Möglichkeit, das Buch „Emmanuel Macron: Der revolutionäre Präsident“ zu erwerben und vom Autor signieren zu lassen. 

Tagungssekretariat GSI - Frau Cordula Benfarji

Telefon: +49 228.8107-172
E-mail: c.benfarji(at)gsi-bonn.de

Zurück zur Seminarliste

Anmeldung (Felder mit einem * sind Pflichtfelder!)

Tagungssekretariat GSI

Ansprechpartner Ariane Limbuach

Tel.: Tel.: +49 228.8107-180
Fax: +49 228.8107-111

E-Mail: ar.limbach(at)gsi-bonn.de