...von wegen soziales Europa?!


Mit diesem Projekt möchten wir, aufbauend auf unserem Angebot „Inflation – von wegen kleine Preise…!“, ein neues Themengebiet des Wirtschaftswissens ins Auge fassen.

Die Frage, welche Wirtschaft- und Sozialpolitik die/der einzelne Bürgerin/Bürger benötigt, bzw. sich wünscht und wie dies mit einer europäischen Politik im Einklang stehen kann, soll im Vordergrund stehen.

Konkret widmen wir uns folgenden Fragestellungen:

•    Was macht die EU Soziales für ihre Bürgerinnen und Bürger?
•    Was brauche ich für eine Wirtschafts- und Sozialpolitik?
•    Was möchte ich, dass die EU in diesem Bereich tut?
•    Welchen Einfluss hat die aktuelle Inflation auf die europäische Wirtschafts- und Sozialpolitik?
•    Was gibt es für aktuelle Debatten im Rahmen der europäischen Wirtschafts- und Sozialpolitik? Welche Auswirkungen würden diese haben?
•    Wie nutzen Rechtspopulisten die sozialen Diskussionen in Europa für ihre Ziele? 
•    Was sind die unterschiedlichen Interessenslagen der Mitgliedstaaten?

Das Projekt knüpft direkt an den unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten der Menschen an. Wir möchten die Teilnehmenden befähigen verallgemeinerte Thesen und Aussagen, auch von Rechtspopulisten, genau unter die Lupe zu nehmen und kritisch zu hinterfragen sowie auf ihre Plausibilität zu prüfen. Ebenso alternative Lösungsansätze aus Politik, Wirtschaft und Sozialraum, die auf ihre Wirksamkeit überprüft werden sollen. Proeuropäische und europakritische Thesen vergleichen wir und untersuchen sie im Hinblick auf ihre Vor- und Nachteile.

Kommen Sie an unseren Stand oder zu einer unserer Veranstaltungen in unserer Tagungs- und Bildungsstätte in Bonn. Das Angebot ist für Sie kostenlos, da wir als eine der ältesten und größten unabhängigen und überparteilichen, gemeinnützigen Träger der politischen Bildung eine Grundfinanzierung aus öffentlichen Mitteln erhalten.

Ansprechpartner

Daniel Weber

Tel.: +49 228.8107-180

E-Mail: d.weber(at)gsi-bonn.de


Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Oder möchten Sie, dass wir mit unserem Stand auch bei Ihnen vorbeikommen? Dann schicken Sie uns eine E-Mail.