Kultur als politischer Raum

28.04.2022 - 28.04.2022 in GSI Bonn (Seminarnummer 5/58/22)

Veranstaltung des Gustav-Stresemann-Instituts e. V. in Kooperation mit dem Verein Freie Volksbühne Köln e. V.

Durch den Krieg in der Ukraine und das vielfältige Engagement von Künstlerinnen und Künstler, die sich für den Frieden einsetzen, ist die Frage, wie Kunst- und Kultur-Institutionen sich bei politischen Fragen positionieren sollten und können, neu in den Fokus gerückt.
Bei der Podiumsdiskussion steht das Verhältnis von Kultur und Politik im Mittelpunkt. Welche Rolle spielt Kultur heute bei der Verhandlung gesellschaftlicher Fragen? Wie kann Kultur einen Raum für die politische Debatte eröffnen?

Podiumsdiskussion „Kultur als politischer Raum“
Mit u. a.:
Dr. Bernhard Helmich, Generalintendant, Theater Bonn 
Mischi Steinbrück, Schauspielerin und Autorin
Dr. Wolfgang Uellenberg-van Dawen, Historiker, bis März 2022 Vertreter der Gewerkschaften im Rundfunkrat der Deutschen Welle, Sprecher des Kölner Runden Tisches für Integration

Moderation:  Prof. Hans-Georg Bögner, Theaterwissenschaftler und Vorsitzender der Freien Volksbühne Köln e. V.

Einlass ab 18.00 Uhr
Beginn 19.30 Uhr

Der Besuch ist kostenfrei.

Gefördert durch die MedienStiftung Kultur.

   

Tagungssekretariat GSI – Frau Ariane Limbach

Telefon: +49 228.8107-187
E-mail: ar.limbach(at)gsi-bonn.de

Zurück zur Seminarliste