Leben und Arbeiten im digitalen Zeitalter

19.10.2020 - 23.10.2020 in Bonn (Seminarnummer 5/54/20)

Seminar des GSI für politisch interessierte Erwachsene. Die Veranstaltung wird die Voraussetzungen der Bundesländer Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Schleswig-Holstein und Saarland für Bildungsurlaub/Bildungszeit nach Bewilligung erfüllen.

Die Digitalisierung ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. ‚4.0‘-Begriffe begegnen uns inzwischen in mannigfachen Bereichen unseres privaten und beruflichen Umfeldes. Das Seminar eröffnet den Teilnehmer/innen die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen und Zukunftsperspektiven zu informieren und (kritisch) mit der digitalen Evolution in allen Facetten auseinander zu setzten.  Im Mittelpunkt steht die Frage, wie Selbstbestimmung, persönliche Autonomie und demokratische Willensbildung gewahrt werden können, oder ob das technisch Machbare gesellschaftlichen und rechtlichen Regeln stärker unterworfen werden muss. Also: welche Chancen will die Gesellschaft nutzen, welche Risiken gilt es zu vermeiden und was sind wirklich produktive Herausforderungen?


Geplante Themen des Seminars:

•    Wissen versus Intuition – Eine digitale Standortbestimmung
•    Das Quantifizierte Ich – Wie Self-Tracking unser Leben verändert
•    Big Data: Vorteile und Risiken für Bürger/innen und Gesellschaft
•    Digitalisierung, Arbeit 4.0, Industrie 4.0: Die Gestaltung der Arbeitswelt von morgen
•    Künstliche Intelligenz – Forschungsstand, Herausforderungen und ethische Aspekte
•    Wissen ohne Barrieren - Digitalisierung in Bildung und Forschung
•    Digitale Vernetzung im lokalen Umfeld / „Smart City“
•    Digitalisierung in der Entwicklungszusammenarbeit
•    Relevanz und Verantwortung in Zeiten von Fake News
•    Politische Partizipation durch Social Media?! Demokratische Öffentlichkeit und Fallanalysen zur politischen Beteiligung
•    Ethik, Gesellschaft und Demokratie in einem digital geprägten Alltag

Die Teilnehmer/innen erweitern ihr Wissen und reflektieren gemeinsam, wie sich der Alltag durch die Digitalisierung verändert hat und noch verändern wird. Dabei werden persönliche wie gesellschaftliche Folgen bewertet, um Bedingungen für eine positive Gestaltung der Digitalisierung zu formulieren.

Das detaillierte Seminarprogramm wird im Mai 2020 veröffentlicht.

Tagungssekretariat GSI - Frau Jennifer Hoppenstock

Telefon: +49 228.8107-171
E-mail: j.hoppenstock(at)gsi-bonn.de

Zurück zur Seminarliste

Anmeldung (Felder mit einem * sind Pflichtfelder!)

Tagungssekretariat GSI

Contact: Jennifer Hoppenstock

Tel.: +49 228.8107-171
Fax: +49 228.8107-111

E-Mail: j.hoppenstock(at)gsi-bonn.de

Tagungssekretariat GSI

Contact: Cordula Benfarji

Tel.: +49 228.8107-172
Fax: +49 228.8107-111

E-Mail: c.benfarji(at)gsi-bonn.de

Tagungssekretariat GSI

Ariane Limbach

Contact: Ariane Limbach

Tel.: +49 228.8107-180
Fax: +49 228.8107-111

E-Mail: ar.limbach(at)gsi-bonn.de