Policy Think Tank

Policy Think Tank

Die Welt verändert sich. Das Gustav-Stresemann-Institut stellt Politik, Unternehmen, Verbände und Institutionen darauf ein und hilft, Antworten auf drängende Fragen zu finden. Welche Rolle spielen unsere Werte im globalen Wettbewerb der Ideen? Demokratie, Pressefreiheit, Rechtsstaatlichkeit, Frieden? Wie schaffen wir den Dialog mit einer Welt, die keine gemeinsamen Spielregeln mehr kennt? Welche Rolle spielen Religionen und Kulturen? Warum versinken Regionen in einem blutigen Bürgerkrieg? Kehrt der kalte Krieg zurück? Wie ohnmächtig sind die vereinten Nationen? Und: Welche globale Rolle spielen Deutschland und Europa im 21. Jahrhundert? Diesen Fragen und Themen widmet sich das Gustav-Stresemann-Institut. Als „Denkfabrik am Rhein“ gehört das Gustav-Stresemann-Institut zu den führenden Institutionen, die sich mit unterschiedlichen Angeboten und Formaten in die aktuellen politischen Debatten einmischen und in der Öffentlichkeit als wichtige Stimme gehört werden.

Heimat – Ein ambivalenter Ort

29.10.2019 - 29.10.2019 in Bonn (Seminarnummer 5/401/19)

Heimat ist für jede und jeden etwas anderes. Einige fühlen sich in einer Sprache zu Hause, für andere ist es eine Landschaft, eine Stadt, die Musik, der Karneval oder schlicht die Kneipe um die Ecke.

„Europa – Vor welcher Wahl stehen wir?“ – Teil 3: „Weltbürger versus Populisten? Wie ist die Situation im Haus Europa? Resümee und Auswertung der Wahl.“

06.06.2019 - 06.06.2019 in Bonn (Seminarnummer 5/413/19)

Wie ist das regionale Wahlergebnis, wie sind die internationalen Ergebnisse zu interpretieren? Fühlen sich die Wähler/innen durch das neue Europa-Parlament repräsentiert? Diese Veranstaltung ist kostenfrei.

Europa strauchelt – Was machen die Medien? Deutsch-Französisches Seminar

04.06.2019 - 04.06.2019 in Bonn (Seminarnummer 5/403/19)

Die Lage in Europa ist kompliziert. Ob Brexit, mangelnde Vertragstreue oder Populismus – die europäische Politik muss komplexe Probleme bewältigen. Wie begleiten die Medien diesen Prozess?

„Europa – Vor welcher Wahl stehen wir?“ – Teil 2: „Und was wollen die Bürger/innen? Welche Ziele soll das EP verfolgen?“

09.05.2019 - 09.05.2019 in Bonn (Seminarnummer 5/412/19)

Wenn sich im Juli 2019 das neue Parlament konstituiert, wird es anders sein als die voran gegangenen. Welche politische Agenda soll in der neuen Legislaturperiode verwirklich werden? Diese Veranstaltung ist kostenfrei.

„Europa – Vor welcher Wahl stehen wir?“ – Teil 1: „Unlauterer Wahlkampf? - Die Europäische Demokratie online wie offline verteidigen!“

11.04.2019 - 11.04.2019 in Bonn (Seminarnummer 5/411/19)

Spätestens seit der Brexit-Entscheidung ist klar, dass gezielt Gerüchte und Lügen eingesetzt werden, um demokratische Abstimmungen zu beeinflussen. Diese Veranstaltung ist kostenfrei.

Perspectives on German-US Relations: Pasts, Presents & Futures

18.03.2019 - 18.03.2019 in Waverly, Iowa (Seminarnummer 3/701/19)

Die Vereinigten Staaten und Deutschland teilen eine wechselvolle Geschichte. Immer wieder wurden Impulse für die demokratische Entwicklung in beiden Staaten gegeben, fand ein enger politischer und gesellschaftlicher Austausch statt.

Videokonferenz-Reihe startet mit Ulrike Guérot

12.03.2019 - 12.03.2019 in (Seminarnummer 5/414/19)

Im Rahmen des Kolloquiums „Europäische Gesellschaften im digitalen Zeitalter“ startet das GSI am Dienstag, 12. März, um 14 Uhr eine Reihe von Videokonferenzen. Teilnehmer der ersten Diskussionsrunde unter dem Titel „Europe, a wish concert. Visions for a Europe of the Future“ sind die deutsche Publizistin Ulrike Guérot, der belgische Literaturprofessor Vincent Engel sowie der bulgarische Politikstudent Stamen Belchev. Das Gespräch wird von Sabria David, Slow Media Institut, in englischer Sprache moderiert und live auf www.colloquium-digital-societies.eu gestreamt.

1. Stresemann-Lecture: Von Locarno zum Brexit

10.12.2018 - 10.12.2018 in Bonn (Seminarnummer 5/421/18)

Es referiert Dr. Heinrich Kreft, deutscher Botschafter in Luxemburg.

8. Nahost-Talk: Die Rolle des Iran im Nahen Osten – ein Kernproblem für die Region?

22.11.2018 - 22.11.2018 in Bonn (Seminarnummer 5/408/18)

Eine Kooperations-Veranstaltung des Gustav-Stresemann-Institut e.V. mit der Deutschen Initiative für den Nahen Osten. Ziel ist, die aktuelle Situation im Nahen Osten zu analysieren, Informationen zu vermitteln und die Konfliktlinien zu verstehen. Diskutiert wird, wie eine stabile und demokratische Perspektive im Nahen Osten entwickelt werden kann. Die Veranstaltung findet am 22. November 2018 um 19.00 Uhr im Gustav Stresemann Institut Bonn statt.

„Die Zukunft Europas – ein deutsch-französischer Dialog“

15.11.2018 - 15.11.2018 in Kunstmuseum Bonn, Friedrich-Ebert-Allee 2, 53113 Bonn (Seminarnummer 5/423/18)

Donnerstag, 15. November 2018, um 18:30 Uhr im Kunstmuseum Bonn, Friedrich-Ebert-Allee 2, 53113 Bonn

Seite 1 von 3

Schlüsselbegriffe

Veranstaltungskalender

März 2019
MoDiMiDoFrSaSo
25262728123
45678910
2526272829Eine Veranstaltung3031
1234567