Policy Think Tank

Policy Think Tank

Die Welt verändert sich. Das Gustav-Stresemann-Institut stellt Politik, Unternehmen, Verbände und Institutionen darauf ein und hilft, Antworten auf drängende Fragen zu finden. Welche Rolle spielen unsere Werte im globalen Wettbewerb der Ideen? Demokratie, Pressefreiheit, Rechtsstaatlichkeit, Frieden? Wie schaffen wir den Dialog mit einer Welt, die keine gemeinsamen Spielregeln mehr kennt? Welche Rolle spielen Religionen und Kulturen? Warum versinken Regionen in einem blutigen Bürgerkrieg? Kehrt der kalte Krieg zurück? Wie ohnmächtig sind die vereinten Nationen? Und: Welche globale Rolle spielen Deutschland und Europa im 21. Jahrhundert? Diesen Fragen und Themen widmet sich das Gustav-Stresemann-Institut. Als „Denkfabrik am Rhein“ gehört das Gustav-Stresemann-Institut zu den führenden Institutionen, die sich mit unterschiedlichen Angeboten und Formaten in die aktuellen politischen Debatten einmischen und in der Öffentlichkeit als wichtige Stimme gehört werden.

II. Stresemann-Lecture

10.12.2019 - 10.12.2019 in Bonn (Seminarnummer 5/704/19)

Am 10. Dezember 1926 wurde dem damaligen deutschen Außenminister Gustav Stresemann (mit seinem französischen Amtskollegen Aristide Briand) der Friedensnobelpreis zuerkannt. In Würdigung seiner Verdienste um Frieden und Aussöhnung laden das Gustav-Stresemann-Institut und die Universität Bonn zur Stresemann-Lecture ein.

70 Jahre Grundgesetz - Kinder- und Jugendkonferenz in Bonn

23.11.2019 - 23.11.2019 in Bonn (Seminarnummer 5/722/19)

Ist das Grundgesetz im 21. Jahrhundert (noch) aktuell? Was bedeuten die Werte, die dort vertreten sind, für das digitale Zeitalter? Gibt es Grundgesetze, die wir neu denken müssen? Brauchen wir ein „digitales“ Grundgesetz? Diese und weitere Fragen diskutieren das GSI und die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft mit Schülerinnen und Schülern.

11. Nahost-Talk

21.11.2019 - 21.11.2019 in Bonn (Seminarnummer 5/706/19)

Ziel ist, die aktuelle Situation im Nahen Osten zu analysieren, Informationen zu vermitteln und die Konfliktlinien zu verstehen. Diskutiert wird, wie eine stabile und demokratische Perspektive im Nahen Osten entwickelt werden kann. In Kooperation mit der Deutschen Initiative für den Nahen Osten (DINO).

Europa-Kongress

11.11.2019 - 11.11.2019 in Bonn (Seminarnummer 5/415/19)

Europa hat ein turbulentes Jahr hinter sich. Sechs Monate nach der Europa-Wahl lädt das GSI zu einer Bilanz ein:

4.0 – Die digitale Arbeits- und Lebenswelt

28.10.2019 - 01.11.2019 in Bonn (Seminarnummer 5/410/19)

Die Digitalisierung prägt den Arbeitsalltag und auch aus dem privaten Kontext ist das Thema kaum wegzudenken. Ob Social Media, Self-Tracking oder die sogenannte künstliche Intelligenz:

90 Jahre danach. Gustav Stresemann zum Gedenken

03.10.2019 - 03.10.2019 in Bonn (Seminarnummer 5/720/19)

Er war „Weimars größter Staatsmann“, „Grenzgänger“ und „Patriot“. Alle diese Zuschreibungen zieren die Biographie(n) eines Mannes: des Weimarer Reichskanzlers, Außenministers und Friedensnobelpreisträgers Gustav Stresemann.

Audio-Reihe „Wie viel mensch…?“

15.08.2019 - 15.08.2019 in (Seminarnummer 4/723/19)

Anlässlich des 30. Jahrestags des Mauerfalls und der Friedlichen Revolution ’89 startet das Gustav-Stresemann-Institut die 10-teilige Audio-Reihe „Wie viel mensch…?“.

10. Nahost-Talk

04.07.2019 - 04.07.2019 in GSI (Seminarnummer 5/703/19)

Gaza – ein Volk in Geiselhaft Friedenshemmnis im Nahen Osten

„DU in der Welt“ – JugendpolitikTag zur Agenda 2030 und den 17 Sustainable Development Goals (SDG)

03.07.2019 - 03.07.2019 in Bonn (Seminarnummer 5/721/19)

Die Vereinten Nationen haben 2015 die Agenda 2030 verabschiedet. Die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals) sind die zentralen Handlungsaufträge dieser Agenda.

„Europa – Vor welcher Wahl stehen wir?“ – Teil 3: „Weltbürger versus Populisten? Wie ist die Situation im Haus Europa? Resümee und Auswertung der Wahl.“

06.06.2019 - 06.06.2019 in Bonn (Seminarnummer 5/413/19)

Wie ist das regionale Wahlergebnis, wie sind die internationalen Ergebnisse zu interpretieren? Fühlen sich die Wähler/innen durch das neue Europa-Parlament repräsentiert? Diese Veranstaltung ist kostenfrei.

Seite 1 von 5

Schlüsselbegriffe

Veranstaltungskalender

Juli 2019
MoDiMiDoFrSaSo