Zeitgeschehen und Gesellschaftspolitik

Zu unserem Bildungsangebot gehören Veranstaltungen, die sich mit zeitgeschichtlichen Themen, der Vermittlung des politischen Systems und seiner Funktionsweise in Deutschland sowie mit tagesaktuellen Fragen beschäftigen. Seminarangebote an historischen Orten intensivieren die Wahrnehmung für die Thematik. Die Veranstaltungen richten sich an Einzelpersonen, ehrenamtlich Tätige und gesellschaftliche Gruppen. Zielgerichtet fördern wir bei den Teilnehmenden bürgerschaftliche Beteiligung und Engagement.


Detailliertere Veranstaltungsinformationen mit weiteren Angaben zu Programminhalten und zur Zeitplanung, zu Dozent*innen, dem Veranstaltungsort, Kosten, Lernzielen, Methoden und ggf. Teilnahmevoraussetzungen bekommen Sie auf Anfrage von uns gerne zugeschickt. Sie erreichen das Team der Abteilung Politische Bildung von Montag bis Freitag zu den üblichen Bürozeiten von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

 

Kritischer Konsum: Zwischen Lieferkettengesetz und sozialer Verantwortung

25.11.2024 - 29.11.2024 in Bonn (Seminarnummer 5/308/24)

In dieser fünftägigen Veranstaltung beschäftigen wir uns mit dem Thema Konsum aus verschiedenen Perspektiven. Wir wollen herausfinden, wie unser Konsumverhalten unsere Gesellschaft, die Umwelt und die Menschen in anderen Ländern beeinflusst. Wir wollen auch lernen, wie wir kritisch und nachhaltig konsumieren können, ohne auf Lebensqualität zu verzichten. Und wir wollen diskutieren, welche Rolle die Politik bei der Gestaltung des Konsums spielen sollte. Dabei bietet unsere Veranstaltung eine Mischung aus theoretischen Inputs, praktischen Übungen, Diskussionen und einer Exkursion.

Strukturwandel im Ruhrgebiet und im Saarland: Industrie und neue Technologien

18.11.2024 - 22.11.2024 in Bonn und Tholey (Seminarnummer 4/309/24)

Seminar des Gustav-Stresemann-Institut e.V. für junge Erwachsene und Auszubildende.

Der Umgang mit kultureller Diversität und Migration - Eine Herausforderung für den Strafprozess

25.10.2024 - 27.10.2024 in Bonn, Gustav-Stresemann-Institut e.V. (Seminarnummer 5/56/24)

New Work - Modethema oder Chance auf gute Arbeit?

14.10.2024 - 18.10.2024 in Bonn (Seminarnummer 5/302/24)

Seminar für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie alle an der Thematik Interessierten. Die Veranstaltung ist gemäß § 9 des Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes von Nordrhein-Westfalen (AWbG) eine anerkannte Bildungsveranstaltung zum Zwecke der politischen Weiterbildung. Eine Bildungsfreistellung kann ggf. auch für andere Bundesländer beantragt werden.

Von Krieg und Frieden, Demokratie und Widerstand

09.09.2024 - 12.09.2024 in München (Seminarnummer 4/146/24)

Seminar im Rahmen des Netzwerks politische Bildung in der Bundeswehr für militärische und zivile Multiplikator*innen

Von Krieg und Frieden, „Cyberwar“ und „Zeitenwende“ – Abschreckung und Verteidigung im 20. und 21. Jahrhundert

03.09.2024 - in Bonn, Gustav-Stresemann-Institut (Seminarnummer 5/115/24)

Seminar im Rahmen des Netzwerks politische Bildung in der Bundeswehr für militärische und zivile Multiplikator*innen

Krieg und Frieden damals und heute - Abschreckung und Verteidigung im 20. und 21. Jahrhundert

02.09.2024 - 05.09.2024 in Wien (Seminarnummer 3/114/24)

Seminar im Rahmen des Netzwerks politische Bildung in der Bundeswehr für militärische und zivile Multiplikator*innen

Die DDR im Westen - Ostdeutsche Autorinnen und Autoren im westdeutschen Exil

02.09.2024 - in Bonn, Gustav-Stresemann-Institut von 18.00-20.00 Uhr (Seminarnummer 5/328/24)

Eine Veranstaltung im Rahmen von Körber-Stiftung und Stadt Bonn durchgeführten Bonner Tage des Exils. Veranstalter sind das Gustav Stresemann Institut und der Demokratische Salon. Die Veranstaltung wird von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert. Kooperationspartner ist die Bonner Theatergemeinde.

Wie Demokratie funktioniert und was sie gefährdet - Historische und aktuelle Betrachtungen in der Bundeshauptstadt

02.09.2024 - 06.09.2024 in Berlin (Seminarnummer 4/374/24)

Seminar für junge Erwachsene und Auszubildende im Handwerk

Mehr Demokratie wagen! Die Deutsche Einheit und die Migration

28.08.2024 - in Bonn, Gustav-Stresemann-Institut, von 18.30-20.30 Uhr (Seminarnummer 5/324/24)

Eine Veranstaltung der Bundeskunsthalle, des Gustav-Stresemann-Instituts, des Demokratischen Salons und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur Im Rahmen der Ausstellung der Bundeskunsthalle „Für Alle! Demokratie neu gestalten!“ und der „Bonner Tage der Demokratie“ zum 75. Jahrestag des Grundgesetzes und zum 35. Jahrestag des Mauerfalls.

Seite 1 von 32

Schlüsselbegriffe

Veranstaltungskalender

Juli 2024
MoDiMiDoFrSaSo
891011121314
22232425262728Eine Veranstaltung
567891011